Unser tagesaktueller Newsfeed zu allen Informationen aus der Welt der Luftfahrtindustrie.

Die Luftfahrtbranche ist ständig in Bewegung. Damit Sie weder aktuelle News verpassen, noch danach suchen müssen, tragen wir in unserem Newsfeed alle branchenrelevanten Informationen tagesaktuell zusammen.

Eurowings mit Wet-Lease-Fliegern und höhere Preise bei Lufthansa

RundschauEurowings setzt weiter auf externe Airlines und Lufthansa will Billig-Tickets teurer machen. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Weiterlesen

Tuifly-Chef Roland Keppler geht

Der Ferienflieger Tuifly wird künftig nur noch von Oliver Lackmann geführt. Zugleich wird der Konzern-Carrier näher an den Reiseveranstalter und die Schwester-Airlines angebunden.

Weiterlesen

Betreiber: In Tegel auf Dauer nur halb so viele Passagiere möglich

Bliebe der Berliner Flughafen Tegel nach Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens offen, könnten dort längst nicht so viele Passagiere abgefertigt werden wie heute. "Wir gehen davon aus, dass sich die Kapazität wahrscheinlich halbieren würde", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup.

Weiterlesen

Drohnen-Testzentrum am insolventen Flughafen Cochstedt möglich

Die Einrichtung eines Testzentrums für Drohnen am insolventen Flughafen Magdeburg-Cochstedt rückt näher. Der Haushaltsausschuss des Bundestags bewilligte am Donnerstag Gelder für das Projekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Weiterlesen

Fluggastrechte: Airlines lehnen automatische Zahlung ab

Der Europäische Rechnungshof fordert eine schnellere Entschädigung von Passagieren. Die Fluggesellschaften halten das für nicht praktikabel. Kritik kommt auch von einer ganz anderen Seite.

Weiterlesen

Ryanair-Flugzeug in Frankreich beschlagnahmt

Frankreich hat eine Maschine der Ryanair am Flughafen Bordeaux beschlagnahmt, berichtet die dpa. Hintergrund ist, dass der Low-Coster in Frankreich noch offene staatliche Beihilfen zurückzahlen muss. Das Flugzeug war auf dem Weg von Bordeaux nach London.

Weiterlesen

Tarifabschluss für Sicherheitsdienste in Hessen

Die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) haben sich in Hessen auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Laut Mitteilung bringt er für rund 23.000 Beschäftigte der privaten Sicherheitsdienste mehr Geld. Für die meisten Lohngruppen gibt es eine Erhöhung um 3,8 Prozent, der unterste Stundengrundlohn steigt 2020 auf 10,75 Euro.

Weiterlesen