Unser tagesaktueller Newsfeed zu allen Informationen aus der Welt der Luftfahrtindustrie.

Die Luftfahrtbranche ist ständig in Bewegung. Damit Sie weder aktuelle News verpassen, noch danach suchen müssen, tragen wir in unserem Newsfeed alle branchenrelevanten Informationen tagesaktuell zusammen.

Tuifly zahlt Entschädigungen

Der juristische Streit um den "wilden Streik" bei der Tui-Airline scheint nun beendet: Nach dem EuGH-Urteil und über 2000 Klagen zahlt Tuifly den betroffenen Passagieren offenbar anstandslos Entschädigungen.

Weiterlesen

Offiziell: Ex-Air-Berlin-Tochter verschiebt Neustart

Herbst statt Sommer: Die ehemalige Air-Berlin-Tochter Belair verschiebt den Neustart - schon wieder. Laut Schweizer Medien ist nicht genug Geld für eine Betriebsgenehmigung da.

Weiterlesen

Chef will Swissport verlassen

Eric Born wird Ende des Jahres als CEO des Abfertigers Swissport aufhören. Er hat die Position laut Mitteilung seit 2015 inne. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird Born die Geschäfte weiterhin leiten.

Weiterlesen

Das steht in der Bilanz der Berliner Airports

Jahresbilanz der FBB: Das Gesamtminus der Berliner Flughäfen wird kleiner, aber die Prognose ist schlecht. Einzig der Flughafen, den man schließen will, glänzt.

Weiterlesen

Julian Jäger ist neuer AÖV-Präsident

Julian Jäger, Chef vom Flughafen Wien ist neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV), teilte der Verband mit. Die AÖV vertritt gebündelt die Interessen der österreichischen Airports. Jäger tritt die Nachfolge von Graz-Chef Marco Pernetta an, der Vizepräsident der AÖV wird.

Weiterlesen

A380 in Schönefeld und Misstrauensvotum am BER

RundschauIn Berlin-Schönefeld landet ein Riesen-Airbus von Etihad und der BER-Bau soll schärfer kontrolliert werden. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Weiterlesen

Frankfurt: Rekordhoch an Landungen nach 23 Uhr

Am Frankfurter Flughafen sind im vergangenen Monat 203 Flüge nach Beginn des Nachtflugverbots um 23 Uhr gelandet. Rund ein Drittel davon gehen auf das Konto von Condor, auf dem zweiten Platz folgt Ryanair (25 Prozent), wie die dpa meldet. Im Mai waren es noch 185 Fälle.

Weiterlesen